Borreliose-Behandlung in Wuppertal

Unter dem Begriff Borreliose wird eine Gruppe von Infektionskrankheiten zusammengefasst, die von den Borrelien-Bakterien hervorgerufen werden. Dazu gehören als bekannteste Vertreter Rückfallfieber und die Lyme-Borreliose. Die Übertragung erfolgt durch einen Zeckenbiss. Eine Borreliose verläuft schleichend und in verschiedenen Stadien. In jedem Stadium treten andere Symptome auf, sodass es wichtig ist, bereits zu Beginn der Infektion auf mögliche Anzeichen zu achten.

Typische Symptome für Borreliose sind:

  • Symptome eines grippalen Infekts (ohne Husten und Schnupfen)
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Fieber
  • Nackensteifheit
  • Sehbeschwerden
  • Schwindel
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Charakteristischer Hautausschlag (Wanderröte)
  • Starke Schweißausbrüche
  • Fazialisparese

Diese Beschwerden können sich mitunter zu einer chronischen Borreliose entwickeln und eine langfristige Behandlung erfordern. Begleitend oder nach einer erfolglosen Antibiose-Behandlung kann die HBO-Therapie in vielen Fällen zu einer Besserung führen. Das Ziel der hyperbaren Sauerstofftherapie ist multisystematische Beschwerden zu verringern und eine Verbesserung der Lebensqualität für den Patienten zu erzielen. Die Vermutung, der hohe Sauerstoffpartialdruck, der während der Sauerstofftherapie in der Druckkammer erzeugt wird, dezimiere die Krankheitserreger und verstärke die Wirkung von Antibiotika, liegt als Erklärung für die Wirkung der Therapie nahe.

Gerne erläutern wir Ihnen den Nutzen der HBO-Therapie bei Borreliose genauer. Hierfür bietet ein persönliches Beratungsgespräch den geeigneten Rahmen. Sprechen Sie uns gerne an oder vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis unter 0202 – 262 13 10. Wir beraten Sie gern.